Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Temperaturen x200

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Temperaturen x200

    Hallo, bin Neuling hier.
    Hoffe ich stelle meine Frage an der richtigen Stelle im Forum.
    Habe leider nichts über übliches Verhalten und Vorgänge im Forum gefunden !?
    Ich habe zwei gut funktionierende Sategos X200-21 L.
    Auf beiden ist Windows 7 64Bit installiert. Läuft alles prima.
    Ich habe ein paar Sorgen, daß die Temperaturen von CPU und der beiden Grafikkarten im Leerlauf zu hoch sind ?!
    CPU etwa 55-60 grad, GPU etwa 65.
    Bei einem Leistungstest mit 100% geht die CPU auf etwa 73 hoch und bleibt konstant. Die Grafikkarten bis etwa 80 bis 85 Grad nach etwa 20 Minuten.
    Sind diese Werte noch normal ?
    Ist eine Reinigung und Kontrolle, Austausch der Wärmeleitpaste nötig ?
    Letzte Frage zu den Pads welche eventuell verbaut sind. Wenn Sie doch defekt / zerbröselt sein sollten, welche sind zu empfehlen ?
    Habe nur so ein paar 0815 daliegen...
    Ich würde mich über eine Antwort freuen.
    Sollte ich als Anfänger dumm angestellt haben, dann bitte nicht zu sehr schimpfen, gebt mir dann bitte Hinweise. Danke

  • #2
    AW: Temperaturen x200

    Hallo Horst ,

    alles richtig bis hier hin.

    Die X200 haben Probleme mit der Master Grafikkarte wenn das Gerät nie gereinigt und neue Wärmeleitpaste bekommen hat.
    Das verursacht dann bei 9 von 10 Geräten einen Grafik Defekt und die GPU von der Masterkarte muss gewechselt werden.
    Wie du jetzt schon raus gelesen hast .... das Gerät hat keine Pads sondern Wärmeleitpaste. Und beim 21L sind 2 Karten eingebaut . Master und Slave.
    Die Wärmeleitpaste altert und wird hart und leitet die Wärme nicht mehr. Dazu kommt das die Kühlkörper bei dem Gerät sehr gerne verstopfen.
    Ich verwende hier bei mir in der Werkstatt nur Artic Silver 5
    Die weisse Paste auf den VRAMs ( Grafik Speicher ) tausche ich nur wenn der Zustand schlecht ist .... das ist ein besonderes gel das man nicht bekommt und dann alternativ eine Ceramicpaste verwendet.
    Die Lüfter sollten auch zerlegt und nass mit destiliertem Wasser gereinigt werden und dann per Warmluft trocken geblasen werden ..... der Haarfön deiner Frau ist perfekt dafür :-)
    Einen Tropfen parafinfreies Nähmaschinen Öl ( oder Hochleistungsöl aus dem RC Modellbau ) ins Lager und zusammen bauen.

    Das Zerlegen und wieder zusammenbauen der Geräte ist aber auch nicht ganz einfach ..... wenn du es noch nie gemacht hast geht ganz schnell was kaputt und es wird dann teurer als wenn du das Gerät zum Reinigen weg gibst.
    Ich biete so etwas zu Pauschalpreisen an. nähere Infos über meine Homepage oder PM.

    Gruss
    Tom

    Kommentar


    • #3
      AW: Temperaturen x200

      Hallo Tom, danke für die schnelle Antwort !
      Ich habe schon einmal einen defekten Satego zerlegt und mir alles von innen angeschaut, das war nur zur Übung. Einen zweiten intakten mit defekten Lüfter ( Lagerschaden ) habe ich dann komplett zerlegt. Anleitung im Netz war ja soweit verständlich. Der läuft nun wieder. Wärmeleitpaste hatte ich mir die Vierer bei EBay gekauft. Habe nach etwas suchen auch das Üroblem mit dem Flackern im Display unter Windows 7 mit dem passenden Treiber gelöst.
      Nun habe ich nochmal 2 im Paket bei EBay günstig erhalten. Äußerlich Tip top, aber ich denke noch nie geöffnet...bzw. gereinigt.
      Nochmal die Nachfrage. Welche Temperaturen sind im Leerlauf und bei Vollast so in der Regel als in Ordnung zu bezeichnen, hast Du da Erfahrungswerte?
      Ich will das gute Stück nicht erst verheizen. Soll ja schon oft genug passiert sein.
      Viele Grüße Horst
      Schön, daß sich noch jemand mit diesen alten Geräten befasst.

      Kommentar


      • #4
        AW: Temperaturen x200

        Temperaturen weis ich nicht mehr auswendig.
        Besorg dir die Artic Silver 5
        Und dann teste mal ein frisch gereinigter Gerät selber

        Kommentar


        • #5
          AW: Temperaturen x200

          So, Wärmeleitpaste bei Reichelt Elektronik bestellt, soll Montag kommen. Der erste der beiden Sategos X200 ist auseinandergebaut und das Board ist raus. die meisten Probleme bereiten mir jedesmal die kleinen Stecker der Laitsprecher. Einer ist dabei kaputt gegangen. lassen sich aber auch wieder aufstecken. Fummelarbeit.
          Das Board liegt vor mir. Natürlich wie erwartet völlig mit "Dreck" zu. Lüfter usw.
          Gereinigt. Habe angefangen mit der Demontage des CPU Kühlers. Dabei ist mir aufgefallen daß die Wärmeleitpaste für die CPU eingetrocknete graue Paste war, auf der Northbridge ist aber eine weiße, nicht klebrige und noch feuchte Paste ?
          Warum diese Unterschiede ? Sollte ich diese weiße Paste wieder verwenden, oder überall die Artic Silver 5 nehmen ?
          An die Grafikkartenseite habe ich mich noch nicht raungetraut. wollte ich mir erst noch näher anschauen und fragen: Muß ich nur die Schrauben 1 bis 4 ausdrehen und den kleinen Stromstecker abziehen, oder ist etwas besonderes zu beachten ? Freue mich über jeden Tip. Danke im Vorraus.
          Ich versuche mal ein paar Bilder anzuhängen, falls mir das gelingt...WLP 1.jpg

          Grafikkarte.jpg

          Kommentar


          • #6
            AW: Temperaturen x200

            Hallo

            zuerst 1-4 raus drehen und den Kühlkörper ab nehmnen.
            danach die 2 schwarzen Schrauben und dann die karte aus dem Slot nehmen , kippen und Stecker ab ziehen.

            Die weiße feuchte Paste verwende ich normalerweise wieder - diese ist auch auf den Grafikspeichern drauf.

            Die Stecker für die Speaker sollte ich an Lager haben.
            51021-0200 - Crimpgehäuse 2P, Molex

            Kannst du aber auch bestellen ..... www.distrelec.de
            116875 2Pol
            116876 3Pol
            116877 4Pol
            116878 5Pol
            .
            .
            .
            .
            116888 15Pol

            Kommentar


            • #7
              AW: Temperaturen x200

              Danke für die Tips,
              noch eine Frage zu den Artikelnummer
              116875 2Pol
              116876 3Pol
              116877 4Pol
              116878 5Pol
              Auf der Seite von Distrelec.de steht dort : Crimpgehäuse ?!
              Sind das nun die Stecker, oder die Buchsen oder jeweils beides immer zusammen ?
              Bei mir war jedesmal das Problem, das die kleinen Stecker defekt gingen. Habe bei´der jetzigen Demontage die Lautsprecher am Board gelassen und im Gehäuse des Laptops abgeschraubt.
              Wollte nicht noch mehr kaputt machen.
              Alle anderen Stecker gehen problemlos raus.

              Kommentar


              • #8
                AW: Temperaturen x200

                Das sind die Steckergehäuse die am Kabel dran sind - die kontakte gehen selten kaputt
                Wenn die Kontakte auch kaput sind dann
                127569
                plus ein Removal tool und eine F-Crimp zange awg 22-28

                Kommentar


                • #9
                  AW: Temperaturen x200

                  So, die Wärmeleitpaste ist angekommen.
                  Alles soweit erledigt halb zusammengebaut, GPU jetzt nicht mehr bei 75 Grad sondern Konstand auch bei 100 % stresstest . Maximal 1 bis 2 Grad nach oben. Gemessen über 20 Minuten.
                  CPU Temperatur Leerlauf bei 45 Grad, dort schaltet gelegentlich auch der Lüfter an und aus. Bei 100% Vollast steigt die CPU Temperaur auf konstant 58 bis 59 Grad an, nie höher !
                  Rechner läuft nun fast seit einer halben Stunde so.
                  Denke man kann zufrieden sein.
                  Nochmal zu den kleinen Steckern. Zum Glück lassen Sie sich ja auch so wieder mit den Drähten zusammenstecken.
                  Die meisten Sorgen hatte mir dieses weiße " Gel" zur Kühlung wohl der RAM Bausteine und der Northbridge gemacht, weil ich nicht weiß, wie man die eventuell ersetzten kann.
                  Vielleicht wäre es vor der Erneuerung der Wärmeleitpaste ein Versuch wert gewesen zunächstmal eine Temperaturkontrolle nur mit geeinigter Luftzufuhr zu machen ?! Aber um den CPU Lüfter zu reinigen muß ja doch das Board komplett raus. Diese raus und wieder einsetzten ist doch ein kleines Gefummel.
                  Dann werde ich wenn alles i.O ist noch über den zweiten hermachen.
                  Schönes Wochenende und danke.
                  Werde heute noch ein paar Bilder nachschicken.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Temperaturen x200

                    Hier noch ein paar Fotos von der "Baustelle"
                    Angehängte Dateien

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X